Seite 2 von 2

Re: Kleine Leckereien

BeitragVerfasst: Mi Jul 13, 2011 9:08 pm
von Dracula
Hi, ist ja echt spannend...was es alles gibt..muss ich im nächsten Jahr auch amchen....lol


Dracula

Re: Kleine Leckereien

BeitragVerfasst: Mo Aug 08, 2011 1:57 pm
von misslara
Würdest du das Rezept denn eventuell freigeben, damit man sich daran probieren könnte? Das klingt nämlich sehr spannend und interessant :)

Re: Kleine Leckereien

BeitragVerfasst: Mi Aug 17, 2011 6:43 pm
von Ravna
edit: rezept entfernt und in eigenen Beitrag getan

Re: Kleine Leckereien

BeitragVerfasst: Mi Aug 17, 2011 9:26 pm
von Elhanor
Kann das Rezept gerne posten, allerdings muss ich das erstmal am Wochenende suchen ;)
Kommt dann...dann werde ich wohl nächstes Jahr keine mehr los..?

Re: Kleine Leckereien

BeitragVerfasst: Mi Aug 17, 2011 9:32 pm
von Iska
Doch, bei mir. Meine Meerschweinchen fressen nämlich alles, was hier an Löwenzahn wächst, selbst auf.

Re: Kleine Leckereien

BeitragVerfasst: Di Sep 20, 2011 6:20 pm
von Elhanor
Soo...ist früher nichts geworden, habe das Rezept nicht mehr finden können :P
Nun habe ich das Rezept wieder, allerdings ist ein anderes verschwunden O.o ??

Also... ich werde mich kurz fassen und nur das Nötigste abtippen, da es doch sehr umfangreich und lang ist.
Wer mehr Rezepte will, muss schon mit mir persönlich reden oder auf meinen Blog schauen *Schleichwerbung einbau* :) Ansonsten viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit!

Zutaten:

4 Hände voll Löwenzahnblüten (nur Blüten! und am Besten nicht vom Wegesrand wegen Hunden und Autodreck)
1 L Wasser
1 Kg Zucker
1 Schale und Saft einer (Bio)Zitrone - nach Geschmack auch mehr und/oder Zimt oder andere Gewürze und Zusätze dazu

Zubereitung:
- Blüten reinigen
- mit einem Liter lauwarmen Wasser in Topf geben und mit einem Deckel abdecken
- Aufguss 3-4 Stunden ziehen lassen
- einmal kurz aufkochen
- über Nacht noch einmal ziehen lassen

- am Nächsten Tag abfiltern
- 1 kg Zucker und die geraspelte Schale der Biozitrone hinzugeben
- Mischung zum Kochen bringen
- Zitronensaft hinzugeben
- nach einmaligem Aufsprudeln auf kleiner Flamme weiterkochen (Wasser verdampfen lassen), bis die Mischung Fäden zieht

- Honig in saubere, sterile Gläser abfüllen und gut verschließen (Erfahrungen im Marmeladen-Herstellen ist dabei hilfreich ;))
- Essen & verschenken <3