Lembasbrot

Re: Lembasbrot

Beitragvon Elesiel » Do Dez 01, 2011 9:50 pm

Heu,
das Rezept klingt recht gut. Ist es auch so einfach umzusetzen wie es sich anhört? Habe bisher noch nicht wirklich etwas gebacken, und es scheint, als könne man mit dem Lembasbrot gut einsteigen.
Was meint ihr?

Grüße


P.S.: Muss es eig. Butter sein, oder reicht auch Magarine? Und wo wir gerade bei Einsparungen sind, wie stehts mit dem Austausch des Wildblütenhonigs gegen Standard-Honig?
Grüße²
Benutzeravatar
Elesiel
 
Beiträge: 87
Registriert: Di Nov 22, 2011 9:27 pm

Re: Lembasbrot

Beitragvon Iska » Fr Dez 02, 2011 2:30 am

Hm... ich selbst hab es noch nie gebacken. Jasper und ich haben uns mal zusammen das "LARP-Kochbuch" gekauft, da steht das drin, und Jasper hat's auch mal gebacken. Tja, und jetzt auch Sören. Die beiden dürften da mehr Erfahrungen haben. Aber ich denke mal, dass deine Austausch-Vorhaben gehen sollten. Der Honig gibt dem ganzen einen Geschmack, der ändert sich dann natürlich... aber das muss ja nicht schlechter sein.
Ich backe viel und ersetze dabei oft Butter durch Margarine, weil sie weicher ist und sich deshalb oft leichter in den Teig kneten lässt. Bisher war das auch nie 'n Problem, allerdings backe ich auch eher Plätzchen...
Grish agh lûr !!!
Nork-latish amash nargzab brusat, skûtog amash kulat'lab!
Benutzeravatar
Iska
Orga
Orga
 
Beiträge: 8151
Registriert: Mo Jul 19, 2010 4:04 pm
Wohnort: Neudorf-Bornstein

Re: Lembasbrot

Beitragvon jasper » Fr Dez 02, 2011 4:16 am

Jaja.. da haben Bäcker schon Glaubenskriege geführt...
Fakt ist: Geschmack und Konsistenz von Butter sind besser.
Fakt ist aber auch: Es fällt oft kaum auf, erst recht nicht, wenn man keinen Vergleich hat.

Natürlich kommt es drauf an... Für Konfekt würde ich immer Butter nehmen, weil Margarine beim Abkühlen nicht hart genug wird.
Aber das Lembas sollte auch mit Margarine gehen... aber warum sollte man? Der Preisliche Unterschied liegt da ja im Cent-Bereich.
Benutzeravatar
jasper
Orga
Orga
 
Beiträge: 1039
Registriert: Mo Jul 19, 2010 11:04 am
Wohnort: Berlin

Re: Lembasbrot

Beitragvon Elesiel » Fr Dez 02, 2011 7:56 pm

Bin da allerdings auf Taschengeld angewiesen, und Magarine müsste ich, im Gegensatz zu Butter, nicht zusätzlich holen^^
Danke für die Antworten, werds dann demnächst irgendwann mal ausprobieren!

Grüße
Benutzeravatar
Elesiel
 
Beiträge: 87
Registriert: Di Nov 22, 2011 9:27 pm

Vorherige

Zurück zu Rezepte-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron