Sid ist Dis der Tagelöhner

Sid ist Dis der Tagelöhner

Beitragvon Sid » Di Okt 16, 2012 9:12 am

also werde bei Zeiten mal anfangen den Hintergrund meines Tagelöhners hier einzutragen.
aber was ihr ja schon wisst er ist eben so Spieler wie NSC und fast immer nett, freundlich und hilfsbereit.

Das war so......

... er erschien eines Tages einfach so in einem kleinen Ort mit dem Namen Belanor und bot jenem seine Hilfe an der ihn dafür entlohnen wollte. Da keiner fragte was er sonst so gemacht hatte erzählte er es auch keinem. So lernte er dann einige der dortigen Leute kennen er half der Lady Thekla beim Wasser holen, abwaschen, feuermachen, holz holen und kochen so das jene Raben die dort waren wenig zu tun hatten vor allem der Krieger Sir Talem schien erfreut mal einige Tage ausspannen zu können, auch bei den anderen reisenden half er aus das wären Meister Volker und Lady Jeanette. Er holte Wasser so das sie kochen und er abwaschen konnte, dafür bekam er speis und trank und die war recht üppig.

so vergingen dann die tage recht schnell und er wurde um einige Kilo schwerer was aber für den folgenden winter grade recht kam. Während er durch die Länder zog arbeitete er hier und da auch mal als Holzfäller, Tavernen Gehilfe und ansonsten tat er alles um an ein paar Kupfer zu kommen.

Einige Monate waren vergangen da wurde er in der Küche von Lokenbrück gebraucht. dort traf er auf Meister Volker und Lady Jeanette sowie auf deren Magd Simone und einen anderen Gehilfen dem Ool. Sie halfen beim kochen, abwaschen, feuer machen und waren die meiste zeit des Tages in der Küche. aber immer wieder tauchten einige der ortsansässigen Bauern, Tagelöhner und Söldner in der Küche auf und störten den reibungslosen Betrieb in der Küche. Einige der dortigen tagelöhner halfen auch beim kochen mit, vor allem wenn es schnell gehen musste. Die angereisten Söldner machten aber mehr Dreck als sie der Taverne einbrachten in dem sie ihre Schüsseln und das Besteck in der Küche abwuschen oder einfach reinstellten und hofften das es jemand für sie reinigte.....was auch geschah aber aus dem Grund weil der Dreck ansonsten auf das Essen übergegriffen hätte und das wäre unappetitlich.

Nach dem er dort in Lokenbrück einige Tage verbracht hatte , seine Geldkatze voller Kupfer war machte er sich erneut auf den Weg nach Belanor um dort wieder etwas Geld zu verdienen und seine dorfrechte zubekommen. In Belanor traf er auf Meister Volker und Lady Jeanette. Auch andere nette reisende traf er dort unteranderem Zarâk, Harkon und die beiden anderen Ork Gamash und Ravi bei den er seine Mahlzeiten zu sich nahm sowie ein wenig das Geschirr reinigte und Feuerholz holte.
Nach dem er dort ein wenig seine Geldkatze gefüllt hatte, er bekam ein Silber für die Hilfe in der schmiede wo unteranderem die Orken Waffen und Rüstungsteile herstellten. Er lernte dort auch eine gruppe Drachenanbeter kennen die sich Drachenstreiter nannten der auffallendste war Serk Vastatio (kann mich nur an seinen Namen erinnern, Sorry). In dem er dem Rotendrachen Holz darbot hoffte er das der regen verschwinden würde und es für die nächsten Tage trocken sein würde aber der Blaue Drache setzte sich durch schien aber etwas milder gestimmt.

Auch gab es dort in Belanor einen Sehr guten Baden der am Abend in der Taverne sein Lied anstimmte und alle zum lachen, schmunzeln oder Nachdenken brachte. Auch der Baron von Lobkowitz bekam den einen oder anderen Seitenhieb. Wie Immer war es dort einige nette, schöne Tage. Auf der Alljährlichen Dorfversammlung bekam Dis auch sein Dorfrecht zugesprochen und wie jeder anständige bürger aus Belanor bezahlte er gleich seinen Zehnt von fünf Äpfeln. Am samstag abend traf er überraschend den Sir Thalem dort in der Taverne sitzend an.

Von Belanor aus reiste er wieder hoch in den Norden um dort Arbeit zu finden. Auf den Weg nach Waldfelde, eine kleine Grafschaft in Nalabnor, wo der Graf Malik Absoengent sein Domizil hat und am Ende des sommers ein Fest essen geben wollte wo er vorstellig werden wollte traf er am Weges Rand ein kleines Lager mit vielen zelten und Verschiedenen Personen und Kreaturen. Er Traf dort auf Zarâk, Harkon, Melis, Ool und Lillith sowie einige von einer gruppe die sich BuMoNas nannten und Puush ein Katzenwesen mit einigen anderen Katzen aber auch ein Wolfsmensch war dort der sich oft mit den Katzen Prügelte. Eines der Katzenwesen, es schein auch das jüngste von den dreien zu sein da es noch recht klein war, war sehr verspielt und lies sich von Melis mit einen Ast ärgern oder zum spielen auffordern.

Nach dem er dort einige Tage mit Müßiggang verbracht hatte zog er weiter nach Waldfelde um sich dort um Arbeit zu bemühen. Nach einem Gespräch mit dem Grafen wurde er erstmal für die zeit während des Festes eingestellt und sollte nach dem fest seinen Lohn bekommen. Nach dem der Koch des Grafen gekündigt hatte suchte der Graf einen neuen und schien auch fündig geworden zu sein den Dis wurde aufgetragen die Küche zu putzen und die Töpfe zu reinigen bevor der neue Koch einträfe. Während er am Putzen war lernte er einige der Bediensteten kennen und schätzen. Am späten Nachmittag trafen dann der neue Koch und seine Gemahlin ein und Dis war Überrascht das es Meister Volker und Lady Jeanette waren.

Nach dem auch die tage dort vorbei waren und einige komische Sachen passierten, machte er sich wieder auf Wanderschaft den er wollte noch ein wenig von dem Land sehen und oben im hohen Norden wollte er erneut nach Arbeit suchen.

An einem regnerischen Morgen kam er an ein großes Lager an und traf auch dort auf Zarâk und ihre Söldner sowie auf Serk Vastatio, eine Große Ansammlung von den Raben war auch zugegen sowie Puush die diesmal einen Löwen in ihrer Begleitung zu haben schien. Da er ein wenig Feuerholz hatte welches noch nicht ganz durchnässt war bot er es zum Tausch gegen etwas zu essen und bekam eine gebratene Forelle und etwas Selleriepüree (lecker). Er schaute sich das Lager und deren Bewohner an.
Für eine kurze zeit, einige Stunden, blieb er dort vor Ort und half der Lady Thekla von den Raben beim Essen machen. Aber am Abend machte er sich wieder auf den Weg um noch vor dem nahendem Winter sein Geldbeutel zu füllen. Der wieder leer war da er dem Söldner Melis einen Oberbekleidung abgekauft hatte die recht warm zu sein schien und es auch war dazu hielt sie auch noch den regen etwas ab.

…………………......Vorerst fertig bis zum nächsten Jahr......…………………
........und neue Abendteuer bis dato könnt ihr erst mal kommentieren........
Zuletzt geändert von Sid am Di Nov 06, 2012 11:11 am, insgesamt 1-mal geändert.
darf ja keine signatur haben.....
Benutzeravatar
Sid
 
Beiträge: 568
Registriert: Do Dez 02, 2010 6:38 pm
Wohnort: Flensburg

Re: Sid ist Dis der Tagelöhner

Beitragvon Sid » Di Nov 06, 2012 11:07 am

Warum ich Leute mit Lady und Sir anrede?!

Also ich als Tagelöhner stehe fast am Ende der Nahrung kette nur noch der einfache bedienstete sowie Sklave steht unter mir.

Darum werde ich alle Leute die er besser als sich erachtet mit Sir und Lady Titulieren
darf ja keine signatur haben.....
Benutzeravatar
Sid
 
Beiträge: 568
Registriert: Do Dez 02, 2010 6:38 pm
Wohnort: Flensburg


Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron