Seitenhierarchie

Inhalt

Letzte Änderungen

Keldor ist vor ca. 2 Dekaden in der Wesdfîn im Küstendorf Fîskap geboren. Fîskap liegt nahe der Handelsstadt Nordstâat in Wesdfîn. Als Sohn eines Schankwirtes ist er sozusagen in der Taverne groß geworden (was eine gewisse Affinität zum Trinken und zum Musizieren begründet) und wurde durch die vielen Geschichten und Erzählungen der Seefahrer und Händler schon früh von Fernweh geplagt.

Er fing mit 12 oder 13 Jahren eine Lehre beim im nahen Wald lebenden Alchemisten und Kräuterkundigen Kaîshi an und fand sich schnell in den Grundlagen der Heilmixturen zurecht. Gerade rechtzeitig um mit ca. 16 Jahren im Krieg gegen das südlich gelegene Mundor als Heiler zu dienen.

Keldor, den Geschmack des Kampfes gekostet, schloss sich den Roten Drachen, an deren Seite er im Fînkrieg einige Schlachten bestritt, an und verließ das Land in östliche Richtung. Nach 2 Jahren verließ er die Söldner und verdingte sich in Skandonara in der Skandmark als Kräuterkundiger. Nachdem er vom Skandmarker Schamanen Alaska Corvus auf Empfehlung Iskas gebeten worden war eine Skandmarker Expedition ins fremde Mythodea zu begleiten, trieb ihn ein unbestimmter Drang in eine Taverne in seiner Heimat Fînaka, in der die Roten Drachen früher oft zusammenkamen. Als sich dort unverhofft einige der Söldner einfanden, beschloss man die alten Geschäfte wieder aufzunehmen.

Söldner / Alchemist

1206