Seitenhierarchie

Inhalt

Letzte Änderungen

Sarangas Vater stammt aus den Svealanden, dem nördlichsten Teil der Skandmark. Von einem Raubzug brachte er Sarangas Mutter Saméra mit. Knapp ein Jahr später kam Saranga in den Svealanden zur Welt. Sie blieb immer eine Fremde und Unfreie und wohl gefühlt hat sie sich nie. Als ihr Vater von einem Raubzug nicht mehr zurückkam, und die Mutter über Nacht verschwand, machte sich Saranga ebenfalls davon. Sie schloss sich ein paar Gaunern an, die von Ort zu Ort zogen und mitnahmen, was nicht niet- und nagelfest war, bis sie eines Tages Mitglied der Söldnertruppe "Rote Drachen" wurde. Sie lernte die Söldner in einer Taverne kennen, die diese als Hauptquartier nutzten, und blieb bei ihnen.

 

Saranga lernte mit Schwert und Schild umzugehen und kämpfte von nun an für Gold. Sie hielt Nachtwache für Reisende, oder gab Geleitschutz. Als nach einer verlustreichen Schlacht der Anführer Jengor verschollen blieb, wurde sie zur neuen Anführerin gemacht.

 

Im Mai des Jahres 1210 zog sie mit einem Abenteurer umher, für dessen Sicherheit sie und ihre Söldner sorgen sollten. Hitzköpfig wie sie war, legte sie sich dann nachts mit dem Falschen an und starb in einem Ehrenduell.

Ihre Leiche und auch der Sold für ihre Truppe, den sie bei sich führte, blieben unauffindbar.

Anführerin / Kriegerin

1201

1210 / Im Ehrenduell verstorben